Freitag, 16. April 2010

Nichts geht mehr ueber UK - Was nun?

Aktuell erleben wir eine Ausnahmesituation im europaeischen Luftverkehr, wie sie in unserem Land wohl zu Friedenszeiten noch nicht vorgekommen ist. Im noerdlichen Europa ist der Luftverkehr lahmgelegt.

Das neue Befoerderungsmodell "Billigflug" ist auf einmal ausgehebelt und der oft belaechelte Bus erfaehrt (zumindest fuer ein paar Tage) eine unerwartete Resonanz - ebenso die Bahn.

Fuer unsere Gruppe aus London haben wir nach stundenlanger Arbeit eine akzeptable Loesung fuer den Ruecktransport gefunden und andere Veranstalter werden ebenso fieberhaft an Loesungen arbeiten.

Was aber tun, wenn die Reise selbst zusammengestellt wurde und der Flug annulliert ist? Die airline wird nur den Flugpreis gutschreiben oder eine Alternative anbieten - aufgrund der Auslastung manchmal erst Tage spaeter. Das gebuchte Hotel wird jedoch nicht ohne weiteres auf sein Geld verzichten wollen.

Je nach Gruppengroesse kann man eine Bahnfahrt anfragen oder bei einem internationalen Linienverkehr wie www.touring.de.

Einige Reisende sind auch sehr clever. Vor ein paar Minuten erhielt ich einen Anruf aus Berlin, in dem gefragt wurde, ob wir eine Fahrt nach England oder Schottland haben - sie wuerden sich dann gerne anschliessen, da ihr Flug gestrichen ist.

Suchen sie Reiseveranstalter aus dem Internet und fragen sie dort nach. Es gibt auch Omnibusvermittlungszentralen wie bustreff.de oder ovz.de, wo Vermittlungsanfragen platziert werden koennen.

Was immer sie genoetigt sind, zu improvisieren - ich wuensche viel Erfolg!