Mittwoch, 2. November 2011

Gruppenreisen mit Fluganreise werden teurer

Es kommt wohl jedes Jahr um diese Zeit - ein Ausblick über die Höhe der Flugpreise für die Reisen im kommenden Jahr. Einer Erhebung von billigflieger de zufolge sind die Flugpreise auf der Kurzstrecke (z. B. München - Hamburg oder Frankfurt - London) im Zeitraum Juli - September bereits deutlich angestiegen, z. T. um ca. 30 %.

Der Ausblick auf 2012 wird durch steigende Kerosinkosten getrübt. Lufthansa-Chef Christoph Franz hat schon mal angekündigt, die steigenden Kosten auf jeden Fall auf die Kunden abzuwälzen. Das ist nicht gerade eine verkaufsfördernde Aussage, könnte aber durchaus der Realität entsprechen.

Ryanair jedenfalls versucht wieder einmal, die Frühbucher mit hohen Preisen zu schrecken. Auf einigen Strecken kostet der Hin- und Rückflug für eine Gruppe bereits um die 200 € (z. B. Karlsruhe-Baden nach Rom im Juni) - da können auch weniger "beliebte Airlines" durchaus mithalten, die ihrem Konzept treu bleiben, dass die Preise mit steigender Auslastung steigen.

Die Buchung von Flügen für eine Gruppe wird damit immer mehr zum Pokerspiel, für das man Marktkenntnisse und manchmal auch langen Atem braucht. Ein Laie bekommt da schnell Probleme.

Was also tun? Setzen Sie sich frühzeitig mit einem qualifizierten Reiseberater in Verbindung und halten Sie die Alternativen für die Reise (Reisetage, Transportmittel, evtl. Reiseziel) so offen wie möglich. Dann werden sie auch weiterhin zu guten Preisen an ihr Ziel kommen.