Montag, 28. April 2014

794 Jahre Salisbury Cathedral

Heute vor 794 Jahren wurde der Grundstein für die in englischer Gotik gebaute 'Salisbury Cathedral' gelegt. Zur Vollendung dauerte es noch 48 Jahre und in der Folgezeit wurden über die Jahrhunderte Änderungen vorgenommen. Die Kathedrale ist jedoch aus mehreren Gründen einzigartig, die auch heute noch sichtbar sind.

Anders als ähnliche Bauten in England wurde das Kirchengebäude auf der grünen Wiese in einem Stück gebaut und nicht auf frühere Bauten aufgesetzt. Die Bauzeit war daher verhältnismäßig kurz und das Konzept im als 'Early English' bekannten Stil ist durchgängig. Der im normannischen Stil erbaute Vorgänger stand nicht in Salisbury sondern im nahen Old Sarum. Konflikte mit den weltlichen Nachbarn um Zugangsrechte und Wasserversorgung führten zur Entscheidung, in New Sarum einen Neubau zu errichten.

Wie stark mag das Fundament eines solchen Schwergewichts sein? Vier Fuß (!) (1,3 Meter) - das ist bedingt durch den hohen Grundwasserspiegel in diesem Gebiet. Ein Einheimischer erzählte mir, dass in der Kathedrale an einer Stelle ein Bodenstein mit einem Ring versehen ist. Hebt man ihn daran an, kann man den Grundwasserspiegel sehen, der bedrohlich nahe erscheint. Ich habe das aber nicht ausprobiert :-)

Der Vierungsturm ist mit 123 Metern der höchste Kirchturm in England und wurde im 14. Jahrhundert nachträglich eingebaut. Mit 6500 Tonnen war er allerdings für den Kirchbau zu schwer. Das wußte man damals natürlich nicht, da die Statik auf dem Prinzip von 'Versuch und Irrtum' (Wikipedia) beruhte. Der Turm wäre wohl irgendwann eingestürzt, wenn nicht Christopher Wren Mitte des 17. Jahrhunderts eine nachträgliche Stabilisierung angeregt hätte. Die Pfeiler wurden daraufhin mit Stahlbändern verstärkt, die durch einen Bolzen verschlossen sind.

Auch in der Literatur diente die Kathedrale von Salisbury als Inspiration. Der Roman 'Die Säulen der Erde' von Ken Follet hat den Bau der Kathedrale als Vorbild und hier wurden auch ein Teil der Aufnahmen gedreht, als der Roman verfilmt wurde. Die Arbeiten am Turm sind Vorbild für den Roman 'The Spire' (deutsch: Der Turm der Kathedrale) von William Golding.

Die Kathedrale ist aus der Innenstadt von Salisbury aus gut zu Fuß zu erreichen und liegt in einer ansprechenden Grünanlage. Der Eintritt ist frei, es wird aber um eine Spende von 6.50 GBP gebeten. Tipp - der offizielle Eingang ist rechts, ist gibt aber einen Eingang auf der linken Seite, an dem man ohne 'freiwillige' Spende ins Innere gelangt. Im Rahmen einer Gruppenreise nach Salisbury ist eine Führung zu empfehlen.