Freitag, 10. April 2015

Ausreisekontrollen bei Verlassen der britischen Inseln

Großbritannien möchte Personen auf die Schliche kommen, die sich illegal im Land aufhalten und verstärkt daher die Ausreisekontrollen. (Warum nicht die Einreisekontrolle?)

Am Flughafen ist die Kontrolle schon Usus und wird daher wohl nicht zu Verzögerungen führen. Bei Bahn und Fähre sollte man jedoch zusätzlich Zeit einplanen und sich auf längere Abfertigungszeiten einstellen. Die Kontrolle soll zwar schrittweise eingeführt werden (zunächst nur jeder Vierte), es wird jedoch Zeit beanspruchen. Bevor man die Fähre oder den Zug verpasst daher besser früher losfahren.

Für Busse stellen die Fährunternehmen Kennzeichnungsvorlagen bereit. Mit einem Schild in Blau, Gelb oder Rot wird der Bus gekennzeichnet

- Busse mit organisierten Schulgruppen (blau)
- Bus mit geschlossener Reisegruppe aus dem europäischen Wirtschaftsraum (EWR) (gelb mit "C")
- Bus mit geschlossener Reisegruppe mit Reisenden, die nicht aus dem EWR kommen (rot mit "C")
- Linienbus mit Passagieren nur aus dem EWR (gelb mit "S")
- Linienbus mit Passagieren auch ausserhalb des EWR (rot mit "S")

Als Reisende aus dem europäischen Wirtschaftsraum gelten jene aus EU-Staaten sowie aus Island, Lichtenstein und Norwegen

Auf die Praxis sind wir gespannt. Unser erster Bus kommt am Sonntag aus England zurück.

Infos unter https://www.gov.uk/government/publications/exit-checks-on-passengers-leaving-the-uk/exit-checks-fact-sheet