Freitag, 10. April 2015

Gruppenreise Amsterdam per Flug

Als Reiseziel für Gruppenreisen liegt Amsterdam im Trend. Die Altstadt im Grachtengürtel an sich ist ein Kleinod in Westeuropa und die Museumslandschaft hat seit der Wiedereröffnung des van Gogh- und Rijksmuseum erneut zwei hochwertige Angebote. Die Stadt ist allemal einen Besuch wert.

Wer sich allerdings per PKW oder Reisebus auf den Weg macht wird schnell feststellen, dass die Stadt für den modernen Individualverkehr nicht gebaut ist. In der Altstadt sind die Strassen eng und verwinkelt und Heerscharen von Radfahrern bringen den ortsunkundigen Fahrer schnell an seine Grenzen. Und wo läßt man das Fahrzeug stehen? Die Parkgebühren sind enorm. 4-5 € pro Stunde oder um die 50 € für ein Tagesticket (PKW) reissen schnell ein Loch in die Reisekasse. Eine Lösung bieten die P & R Parkplätze am Stadtrand. In der Stadt fährt man besser Bus und Bahn.

Vom Westen Deutschlands aus ist Amsterdam gut per Bahn zu erreichen und die Tickets sind verhältnismäßig günstig. Klarer Vorteil - sie kommen im Zentrum an und haben alle öffentlichen Verkehrsmittel direkt verfügbar.

Wer aus weiter entfernteren Gebieten nach Amsterdam reisen möchte, dem bleibt noch die Anreise per Flug. Das Angebot an günstigen Tickets war bisher jedoch nicht sehr groß. Hier eröffnen sich neue Möglichkeiten durch die Stationierung von Flugzeugen in Amsterdam durch Easyjet. Die Billig-Airline fliegt den Flughafen Schiphol jetzt unter anderem von Berlin, Hamburg, Basel, Prag und Venedig aus an. Die Tickets sind im Moment sehr günstig. Auf Basis einer 4-Tagesreise Ende September mit 20 Teilnehmern kommmen wir auf Preise von unter 100 € pro Person - bei guten Flugzeiten.

Von Basel und Berlin sind bis zu 3 Verbindungen täglich im Angebot, von Hamburg, Venedig und Prag aus jeweils 1 pro Tag. Ein gutes Angebot, um den grossen Meistern der niederländischen Malerei einen Besuch abzustatten, über die Grachten zu gleiten oder die holländische Geschichte in Schiffsbau und Handel zu erkunden.