Mittwoch, 6. Dezember 2017

Auf vier City Walks London entdeckt

Rügener Schüler ließen sich vom Weltstadtflair begeistern
Klassenfahrt London 14.-18.10.2017 Regionale Schule Gingst

Mit Dank an die Autorin Wendy Schmidt 


Von der Insel Rügen auf die britischen Inseln – das war eine Tour, die für alle von uns Neuland war. Der Flug von Berlin nach London war am schönsten, denn wir hatten passende Sitze, gutes Wetter und eine schöne Sicht über den Wolken. Das Wetter spielte überhaupt sehr gut mit, denn so viel Sonne und Wärme Mitte Oktober ist ungewöhnlich.

In der britischen Hauptstadt übernachteten wir im IBIS Budget Hotel Barking, das für alle Tagestouren mit den City Walks I bis IV der Ausgangspunkt war. Es ist ein gutes Hotel, in dem sich auch Jugendliche wohlfühlen können.
Have a break. Fotoshooting vor dem Tower. Foto: Martina Zabel

Auf den City Walks sahen wir alle wichtigen Sehenswürdigkeiten vom Tower of London bis zum London Eye. Im Tower bestaunten wir die Kronjuwelen und die Ausstellungen zur Geschichte des Gebäudes. Unsere Jungen konnten sich vom Waffenarsenal nicht trennen, der Schmuck war eher was für die Mädchen.

Am schönsten fanden wir den Buckingham Palace im St. James Park und die imposante Tower Bridge, wo unsere Bootstour auf der Themse startete. Das Schiff brachte uns fast genau zum London Eye, in dem wir auch eine 30-Minuten-Tour mitmachten. Alles, was wir im Englischbuch gesehen hatten, entdeckten wir nun aus luftiger Höhe live und in Farbe. 

Für zehn „Points of Interest“ hatten immer zwei Schüler kurze Vorträge vorbereitet, die wir uns gegenseitig an der Sehenswürdigkeit vorstellten. Die Zuhörer lösten während
Stop talking! Listening im London Eye. Foto: Martina Zabel
der Stopps drei Fragen zu den Texten und konnten ihre Gesamtpunktzahl für alle London-Tasks erhöhen. Andere schriftliche und mündliche Aufgaben hatten unsere Lehrer Frau Zabel und Herr Farin aus den Bereichen Mediation, Reading, Speaking und Writing zusammengetragen.

Natürlich blieb nach dem Bildungsprogramm mit verschiedenen Museen, Denkmalen und Partneraufträgen auch Freizeit für uns. Die nutzen wir für eine Shopping Tour in der Oxford Street oder auf dem Camden Market. Hier sind die Möglichkeiten für neue Kleidung, Spiele oder Süßigkeiten viel größer als bei uns. Das Weltstadtflair haben wir wirklich genossen. Bis zum Schluss, denn am letzten Abend gingen wir in Barking mit unseren Lehrern noch einmal fein essen. That was really cool!



Informationen zu Klassenfahrten nach London finden Sie auf www.ix-tours.com/London