Montag, 20. April 2015

Klassenfahrt 2016 nach Berlin

Für City-Touren in Deutschland baut die Bundeshauptstadt Berlin weiter seine Spitzenposition aus. Das trifft auch auf Klassenfahrten zu, bei denen ein Besuch im Bundestag und weiterer politisch relevanter Orte zur Bildung der Schüler beitragen soll. Hier weist unsere interne Statistik einen einsamen Spitzenplatz für Berlin aus.

Eine Klassenfahrt nach Berlin muss aber nicht aus dem Standard Bus + Hostel + Stadtführung + Reichstag bestehen. Das würde dem aussergewöhnlich breiten Angebot an Ausstellungen, Museen, Gedenkstätten und kulturellen Angebot nicht gerecht werden. Was bietet sich für die Fahrt in 2016 an? Wir empfehlen Ihnen heute einmal vier Programme, die in 2016 neu angeboten werden oder weiter verfügbar sind:

Ab heute, 20.04.2015, bietet das Alliierten-Museum eine neue Dauerausstellung unter dem Thema 'Wie aus Feinden Freunde wurden' an. Sie zeigt die Teilung der Stadt durch die Besatzungsmächte 1945 und den Prozess der demokratischen Erneuerung in den Folgejahren ebenso wie die dramtische Entwicklung, die zur 'Luftbrücke' führte und die Rolle Berlins in den Zeiten des kalten Kriegs. Zur Ausstellung gehören auch Großprojekte wie das britische Luftbrückenflugzeug Hastings TG 503, Ein Wachthäuschen vom Checkpoint Charlie und Teile der Berliner Mauer. Die Ausstellung läuft noch bis 2017. Für Schulklassen werden Führungen unter verschiedenen Themen angeboten.

Die Geschichte von Anne Frank dient in vielen Schulen als Lesestoff und Unterrichtsinhalt. Klassenfahrten nach Amsterdam mit Besuch des Anne-Frank-Haus sind nicht für jede Klasse finanzierbar, sofern Auslandsfahrten überhaupt vorgesehen sind. Die Bildungsstätte Anne Frank ist in Frankurt, das ist in den Augen der meisten Klassen kein reizvolles Reiseziel. Das Anne-Frank Zentrum in Berlin erzählt in der Ausstellung 'Anne Frank. hier & heute' die Lebensgeschichte von Anne Frank und versucht sich an der Erklärung, weshalb ihr Tagebuch so eine große Fasnization ausübt.

Das Medizinhistorische Museum der Berliner Charité bietet bereits seit 2007 eine Ausstellung 'Dem Leben auf der Spur'. Über mehrere Stationen beleuchtet sie die Geschichte der Anatomie und der sich daraus ergebenden Diagnostik. Zentrale Bilder und Modelle vom menschlichen Körper bieten dabei einen Blick 'unter die Haut'.

Geometrische Formen prägten die Entwicklung des 'ArtDeco'. Unter dem Thema 'Art Deco. Eleganz und Geometrie' widmet sich das Bröhan-Museum der Entwicklung dieser Desgin-Richtung in den 20er Jahren des vergangenen Jahrhunderts. Sie "betrachtet die eigenen Bestände dieses internationalen Stiles neu und geht dabei den vielfältigen Einflüssen, Vorbildern und kulturgeschichtlichen Hintergründen, die den Art Deco prägten, auf den Grund".

Diese kleine Auswahl zeigt nur einen Teil des Spektrums auf, das in Berlin an Schülerprogrammen geboten wird. Stimmen Sie mit Ihrem Reiseberater die gewünschten Themen und Inhalte ab.