Montag, 11. Juni 2018

Reiseblogger Interview mit Matthias von reiseblog-nrw.de

Matthias von  Reiseblog NRW hat sich unseren Fragen gestellt. Ein Interview mit einem Heimat-Liebhaber.

11 Fragen - 11 Antworten

1.Erst einmal die Fakten: Wie heißt Du, wie lang bloggst Du schon auf reiseblog-nrw.de?
Mein Name ist Matthias Berns und ich blogge bereits seit Januar 2017 unter der eigens von mir erstellten Domaine.

2. Was zeichnet reiseblog-nrw.de aus, was unterscheidet ihn von anderen? Was liegt Dir an Deinem Reiseblog besonders am Herzen?
Reiseblog NRW ist der erste online Tourguide. Der erste online Reiseführer für das Bundesland NRW - mit bisher 37 ausgearbeiteten Touren.

Die Themenvielfalt basiert auf umfangreichen Recherchen. Ich will den Leser begeistern und seine Neugier wecken mit interessanten Storys und Highlights. Zusätzlichen Anreiz bietet die reichhaltige Fotografie - in Vollendung wird es dann mein NRW in Bildern.

3. Wie und aus welcher Motivation heraus bist Du zum Bloggen gekommen?
Mit 16 Jahren erkundete ich die Nordsee erstmals ohne Eltern – mit 4 Freunden auf dem Fahrrad. Wir brauchten 3 Tage bis wir ankamen. Ein unvergessliches Erfolgserlebnis. Der Grundstein für meine extensive Reiseleidenschaft und dem Traum vom eigenen online Reiseführer. Viele positive Rückmeldungen motivieren mich, denn der Kernsatz lautet: „Das bist durch und durch Du - damit hättest Du schon viel früher beginnen müssen.“

4. Was war Dein „Best Travel Moment“?  
Oh, da gibt es tatsächlich mehrere, die sprengen allerdings den Rahmen dieses Interviews.

Bei einer Backpacking -Tour entlang der Lykischen Küste begegnete mir eine Krankenschwester aus Sydney. Auf dem Buchrücken ihres 300 seitigen Reiseführer lass ich "Europe" und musste lachen. Wir waren tatsächlich in Europa, aber gleichzeitig befanden wir uns auf dem asiatischen Kontinent. Knapp vorbei ist eben doch daneben.

Eine einzigartige Begegnung, die mit einem Sundowner auf der Dachterrasse und den schönsten Back Gammon Partien meines Lebens endete.


5. Stadtrundgänge, Fahrradtouren, Schlösser & Burgen - Deine Liste ist lang. Gibt es denn einen Ort an den es Dich immer wieder hinzieht?
Ich bin in NRW geboren und aufgewachsen. Dies ist also sozusagen mein "Heimatblog". Eine besondere durch Kindheitserinnerungen geprägte Verbindung habe ich zum Niederrhein. Meine persönlichen Highlights sind aber: Aachen als Wiege Europas, erste bundesdeutsche Welterbestätte im Dreiländereck Belgien-Holland-Deutschland. Die Beethovenstadt Bonn als ehemalige Bundeshauptstadt.

6. Was sind deine Top 3 Tipps für NRW?
Vielleicht habe ich mich in der vorherigen Frage dazu schon geäußert? Aber ich verstehe diese Frage jetzt nach der Vielseitigkeit NRWs.

Meine erste Top-Adresse ist der Baldeneysee in Europas grüner Hauptstadt Essen auch als "Lago Maggiore" des Ruhrgebiets bekannt. Der neue Baldeneysteig lädt zum Wandern ein und im "seaside beach club" lassen wir die Seele baumeln - gleichzeitig meine heimliche Best of Location für Open Air Konzerte.

Die zweite TOP-Adresse ist die älteste Jugendherberge der Welt und ritterlicher Traum meiner Kindheitstage. Burg Altena in genialer Natur gelegen mit Wander- und Radwanderpisten, bietet unzählige Möglichkeiten.

Der Dritte Top-Tipp ist eine Fahrradtour entlang der 100 Schlösserroute, die wir am Schloss Nordkirchen, dem westfälischen Versailles beginnen. Muss ja nicht alles an einem Tag passieren, oder?

7. Welches Ziel steht noch ganz oben auf Deiner Travel Bucketlist?
Die Trauminseln Santorin (Griechenland) und Sizilien (Italien). Hach!

8. Wie recherchierst Du Deine Reiseziele? Sind Meinungen von anderen Reisenden für Dich ausschlaggebend, lässt Du Dich gern überraschen, wie bzw. was planst Du, was nicht?
Ich habe eine umfangreiche Bibliothek und unzählige Flyer von Reisemessen. Mein Tipp: die Tour-Natur in Düsseldorf.

Ich freue mich immer über Anregungen von anderen Reisenden. Mir ist es wichtig ins Gespräch zu kommen. Aber ich habe bei der Planung einer Tour immer ein Konzept, welches ich später im Blog umsetzen will.


9. Worin besteht für Dich die größte Inspiration beim Reisen?
Die größte Inspiration ist für mich mein eigenes Leben. Klingt vielleicht esoterisch. Das Leben ist die einzige Zeit, die uns auf dem Planeten geschenkt wird. Sie wird mit jedem Tag kürzer. Es gibt den Spruch: Gib jedem Tag die Chance der schönste Tag Deines Lebens zu werden. Diese Philosophie findet sich auch in meinem Reiseblog wieder. Einen gewöhnlichen Tag in NRW zu einem außergewöhnlichen werden zu lassen.

10. Unterwegs macht man die spannendsten Bekanntschaften und trifft Menschen, die einen ganz besonders berühren. Wo und wie hast Du die interessantesten Bekanntschaften gemacht?
Ja, das ist so. Als Camper mit dem Wohnmobil triffst du Gleichgesinnte und erfährst oftmals erst nach einigen Stunden "per Du", was dein Gesprächspartner eigentlich beruflich macht.  Und dann denkst du dir: Hätte ich den/ die im Job oder unter anderen Umständen getroffen, hätten wir uns so intensiv wahrscheinlich nie kennen gelernt.

11. Und zu guter Letzt : Nenne mir drei gute Gründe, warum ich sofort auf Deinen Blog schauen sollte!
Du willst spontan, ohne große Vorausplanung etwas erleben? Du willst Freunden dein NRW zeigen? Nicht nur eine Momentaufnahme, sondern ein mehrtägiges Reiseerlebnis?
Du willst spontan etwas unternehmen und brauchst Informationen für die Freizeitgestaltung?


Der Blog soll universelles Nachschlagewerk sein und auf die einzelnen Top-Locations in Form einer selbst durchgeführten Rundtour hinweisen. Das macht den Reiz aus: losfahren und sich überraschen lassen.


Noch eine kleine Speed-Question Runde
Koffer oder Rucksack? Rucksack
Meer oder Berge? Berge
Hotel oder Privatunterkunft? Privatunterkunft
Alleine oder in Begleitung? Begleitung
Vielen Dank, Matthias, für das interessante Interview! 


Die Bergische Schweiz ruft! Nicht weit von der Rheinmetropole Köln entfernt, entdecken wir heimat- und industriegeschichtliche Museen, wandeln durch Schlösser, erkunden mittelalterliche und aktuelle Steinbrüchen. Matthias lässt die Geschichte und Kultur der Region in seinem Blog  Reiseblog NRW .

 Wir sind begeistert von soviel Liebe zum Detail und exklusiven Tipps. Matthias Reise durch die Bergische Schweiz führt uns von den Urmeeren bis zur Umweltproblematik der heutigen Zeit. Was uns erwartet? Ein Abenteuer. Ein Abenteuer mit einzigartigen Ausblicken. Ein Abenteuer im Niedrigseil-Klettergarten, im Bikepark, beim Gleitschirmfliegen oder auf der längsten Doppelrutsche Deutschlands. 

Eine Auszeit vom Kölner Großstadt Dschungel gefällig? Matthias lässt uns Teil haben an seinem Abenteuer, welches Geschichte, Kultur und atemberaubende Ausblicke vereint.


Entdecken Sie die Bergische Schweiz auf einer Klassenfahrt nach Köln. Erleben Sie auf Ihrer Klassenfahrt Köln rheinischen Frohsinn, Fernsehproduktionen, 2000 Jahre Geschichte und reiches Kulturerbe.