Dienstag, 27. März 2012

Gruppenreisen in den Urwald des Saarlandes

Nein, nicht das Saarland an sich ist ein Urwald. In der Nähe der Landeshauptstadt Saarbrücken wird jedoch ein 1011 ha grosses Waldgebiet naturbelassen. Rund um das ehemalige Forsthaus führen Wanderwege durch den Wald, der nicht forstwirtschaftlich genutzt wird. Entsprechend finden sich immer wieder Warnhinweise, dass bei schlechtem Wetter Äste fallen können (wer hätte das gedacht).
Es ist ein idyllischer Fleck inmitten des von Industrie geprägten Saarlands. Einfach entspannen, Tiere beobachten, picknicken - alles für einen wohltuenden Ausflug.
Für Jugendgruppen und Klassenfahrten werden auch Erlebnistage angeboten mit geführten Wanderungen, Waldhüttenbau, Überlebenstechniken im Wald uvm. Abends ist eine Fledermaus-Wanderung empfehlenswert.
Sie wollen nicht nur wandern? Die Scheune Neuhaus im ehemaligen Forsthaus bietet gehobene Küche mit modernem Gastraum und Tischen im Freien.
Für Jugendgruppen eignet sich das Haus Seeblick mit Biergarten und einfachem, aber gutem und günstigen Essen. Hier ist auch viel Platz zum Toben und Spielen.
Sie waren noch nie im Saarland? Dann lassen sie sich doch eine Reise planen. Mit Ausflügen nach Trier, zur römischen Villa Borg, Luxembourg und nach Frankreich wird es ihnen nicht langweilig werden.