Donnerstag, 10. Juli 2008

EU verbietet Lockangebote bei Billigfliegern

Es ist soweit - die Angebote von Billigfliegern verlassen den virtuellen Bereich und landen in der Realität. Wie in verschiedenen Pressemeldungen zu lesen, tritt in Kürze eine Verordnung in Kraft, das irreführende Preisangaben für Flugtickets unzulässig sind.

Als Verkäufer von Gruppenreisen sehe ich das positiv. Es war stets einiges an Überzeugungsarbeit nötig, um den Teilnehmern einer Gruppenreise verständlich und vor allem glaubhaft zu machen, dass die irreführenden Werbeangebote nur sehr eingeschränkt verfügbar sind. Für eine Reise mit 20 und mehr Teilnehmern sind diese Lockpreise gar nicht zu halten.