Mittwoch, 11. März 2009

ITB 2009 Future Day


Aufgeschreckt durch verschiedene Meldungen der letzten Wochen, bin ich mit gespannter Erwartung zur diesjaehrigen ITB gefahren, um den Referenten am "Future Day" zu lauschen. Nachdem Low Cost ebenso wie grosse Airlines ueber nachlassende Nachfrage, Streichung von Flugstrecken, Umbuchungen berichtet haben und TUI vor ein paar Tagen Kurzarbeit angekuendigt hat, war zu erwarten, dass branchenintern offen ueber Chancen und Gefahren gesprochen wird.


Das war heute (zum Teil) der Fall. Unter den Referenten waren ausgemachte Optimisten ebenso wie Mahner. Als Resuemee halte ich fuer mich fest, dass 2009 kein Jahr wie jedes andere und schon gar kein Boom Jahr wie die vorherigen sein wird. Die beobachteten Trends weisen jedoch darauf hin, dass vor allem der reiselustige Deutsche auch weiterhin in Urlaub fahren wird.


Was sich veraendern mag, ist die Reisedauer und das Reiseziel. So ist ein Trend hin zu innerdeutschen Zielen und Destinationen im benachbarten Ausland zu erkennen. Gerade weil die Teuerungsrate in den letzten Monaten spuerbar nachgelassen hat, wird Geld fuer Urlaub ausgegeben. Und wer legt das Ersparte im Moment schon an der Boerse an ;-)


Was ist dann mit der Kurzarbeit bei TUI? Aktuell liegen die Buchungszahlen zurueck. Die Umfragen ergeben jedoch, dass auf den Urlaub nicht verzichtet wird. Eine Reihe von Konsumenten warten jedoch ab, wie sich ihre persoenliche Situation entwickelt. Die Zukunftsforscher rechnen daher mit einem "Spaetbucherjahr" bis hin zu starkem "Last Minute"-Buchungsverhalten.