Montag, 12. Mai 2014

Covent Garden in London - eine Attraktion für lau *

Suchen sie bei Gruppenreisen nach London auch das typische, britische, unterhaltsame, einprägsame der Stadt? Dafür wird natürlich eine ganze Menge geboten. Ganz besonders interessant ist 'Covent Garden' - und es ist zudem kostenlos (*).

Nicht der Stadtteil an sich, besonders das Gebiet um die Markthallen des 'Covent Garden Market' herum entwickelt sich besonders an Wochenenden und Feiertagen zum Publikumsmagnet.

Diese Sehenswürdigkeit ist buchstäblich 'gewachsen'. Nach dem grossen Brand im Jahr 1666, dem viele Märkte im Osten der Stadt zum Opfer gefallen waren, wurde der Markt in Covent Garden zu einem der wichtigsten und entwickelte sich zu einem Umschlagplatz für exotische Güter aus aller Welt. 1830 wurden die Markthallen errichtet, um den Marktbetrieb auch unabhängig von der Witterung zu ermöglichen. Mitte des 20. Jahrunderts wurde die Nutzung als Markt aufgrund des Verkehrsaufkommens unmöglich und der Markt zog an einen neuen Ort, 5 km entfernt. 1973 erhielten die Gebäude rund um die Piazza Denkmalstatus und konnten so erhalten werden. 1980 wurden die Hallen als Einkaufszentrum und Touristenattraktion neu eröffnet.
Soweit zur Geschichte. Trifft man bei erträglich gutem Wetter bei den Markthallen an, schlagen einem Musikklänge verschiedenster Stilrichtung, Schreie von Strassenkünstlern entgege und das eigene Vordrängen wird erst einmal von Menschenmassen gestoppt. Und das ist das pulsierende Leben des 'Covent Garden Market' von heute. Musikstudenten geben Open-Air - Aufführungen ihrer Künste, maskierte Pantomime-Künstler hoffen still auf finanzielle Unterstützung und Touristen aus aller Welt lassen sich hier die Zeit vertreiben.
In den Markthallen finden sich Boutiquen und Anbieter von Souveniers ebenso wie Teehäuser und Pubs. Über die Geländer kann man einen Blick in das Untergeschoß werfen, wo neben Tischen der Restaurationsbetriebe eine Opernsängerin Arien schmettert oder Solo-Künstler Gitarre oder Saxophon spielen. Hier kann man einfach schlendern, Angebote in Augenschein nehmen oder sich von einem Strassenverkäufer etwas andrehen lassen. Souveniers wird man hier allemal finden.
Im Umfeld des 'Covent Garden Market' findet sich auch das London Transport Museum und verschiedene Musical-Theater, Oxford Street und Leicester Square sind nicht weit und auch das Royal Opera House ist hier zu Hause. Informationen zu Veranstaltungen finden sie unter www.coventgardenlife.com

* - sofern sie Händlern, Werbung, gutem Essem und Strassenkünstlern widerstehen können :-)