Dienstag, 1. April 2008

Reklamationen

Mit der Pressemeldung (google.alert sei Dank) aus der Hotel- und Gaststättenzeitung wurde ich heute zum zweiten Mal in kurzer Zeit auf die angeblich erhöhte Reklamationsbereitschaft im Osten Deutschlands verwiesen. Nebenbei bemerkt, kann ich dies aus meiner eigenen Arbeit nicht bestätigen.

Interessant fand ich jedoch eine Aussage, die ich vor kurzem über Reklamationen gelesen habe (Der Autor möge es mir verzeihen, aber mir fällt nicht mehr ein, wo ;-) ) . Danach ist eine Reklamation das Ergebnis aus der Nichterfüllung einer Erwartung.

Nun mag es sein, dass wirklich etwas nicht der Leistungsbeschreibung entsprach. In diesem Fall wird ein seriöser Veranstalter, ausreichender und zeitnaher Nachweis vorausgesetzt, die Sache in Ordnung bringen.

In vielen Fällen besteht aus bisherigen Erfahrungen und Kenntnissen heraus eine Erwartungshaltung, die von der Wirklichkeit nicht unbedingt befriedigt wird. Hotels im Süden entsprechen nicht ausnahmslos dem, was man aus schönen Filmen kennt.

Information ist Trumpf. Veranstalter sind gefordert, möglichst genau über die Leistungen zu informierenl. Als Kunde sollten Sie diese Beschreibungen auch aufmerksam lesen und ggf. nachfragen.